Salzzitronen

Salzzitronen findet man häufig in nordafrikanischen Gerichten. Ich habe sie in...

Vorbereitung20 Min

Du benötigst:
 Schneidbrett, Messer, Löffel, Glas mit Schraubverschluss
Zutaten
 3 – 4 Bio-Zitronen je nach Glasgröße
 1 TL grobes Meersalz pro Zitrone
 1-2 Lorbeerblätter
 einige Pfefferkörner schwarz
 Kochendes Wasser

Zubereitung
1

Salzzitronen findet man häufig in nordafrikanischen Gerichten. Ich habe sie in Marokko kennengelernt, als ich eine Hähnchen-Tajine gegessen habe. Das Rezept Marokkanisches Huhn mit Salzzitronen habe ich ohne Tajine im Bräter nachgekocht, solltet ihr auch mal probieren.
Mit etwas Glück bekommt man hierzulande Salzzitronen in afrikanischen Läden oder im Internet. Selbstgemacht schmecken sie aber am besten! Man braucht dafür ca 20 min Zeit und dann 6 – 8 Wochen Geduld. In dieser Zeit verändert sich die Konsistenz der Zitronenschale, sie wird weich, fast gummiartig, und dadurch gut essbar. Die Säure, die einen normalerweise beim Reinbeißen das Gesicht verziehen lässt, ist einer zitronigen Fruchtigkeit gewichen, die vielen Gerichten den besonderen Kick verleiht. Salzzitronen passen fantastisch zu Geflügel, zu Lamm, natürlich zu Fisch und sie bereichern Salat-Dressings und Risottos. Sie sind also vielseitig einsetzbar. Ich z.B. schneide sie in kleine Stücke und mische sie mit grünen und schwarzen Oliven als Snack zu Bier oder Wein. Das Wichtigste ist die Qualität der Zitronen; da ihr die Schale esst, muss es unbedingt Bio sein. Das Salz sollte möglichst grobes Meersalz sein, da dieses im Gegensatz zum Speisesalz eine Reihe von Mineralien und Spurenelementen enthält, dadurch gesünder ist und für einen subtileren Geschmack sorgt. Wenn euch die Salzzitronen genauso gut schmecken wie mir, bereitet doch gleich zwei Gläser vor, sie halten geschlossen ein Jahr, und wenn ihr sie nach Anbruch in den Kühlschrank stellt und die benötigte Menge jeweils mit einem sauberen Löffel heraus nehmt, halten sie sich noch gut sechs Monate. Es sei denn, ihr esst sie vorher auf – die Gefahr besteht!

2

›› Das Glas 3 min in kochendem Wasser sterilisieren

3

›› Die Zitronen abwaschen und in Viertel schneiden

Tipp

Oftmals werden die Zitronen zweimal über Kreuz eingeschnitten, so dass sie unten noch zusammenhalten. Bei meiner Variante hat man den Vorteil, auch kleinere Mengen gut aus dem Glas holen zu können

4

›› Die Zitronenviertel abwechselnd mit dem Salz ins Glas schichten
›› Lorbeerblätter und Pfefferkörner zugeben
›› Mit kochendem Wasser aufgießen, bis die Zitronen komplett bedeckt sind
›› An einem dunklen Ort 6 – 8 Wochen „reifen“ lassen und dann genießen
›› Das angefangene Glas im Kühlschrank aufbewahren und die Zitronen jeweils mit einem sauberen Löffel entnehmen

5

Du bist . was Du isst, Lasst es euch schmecken!

Zutaten

Du benötigst:
 Schneidbrett, Messer, Löffel, Glas mit Schraubverschluss
Zutaten
 3 – 4 Bio-Zitronen je nach Glasgröße
 1 TL grobes Meersalz pro Zitrone
 1-2 Lorbeerblätter
 einige Pfefferkörner schwarz
 Kochendes Wasser

Zubereitung

Zubereitung
1

Salzzitronen findet man häufig in nordafrikanischen Gerichten. Ich habe sie in Marokko kennengelernt, als ich eine Hähnchen-Tajine gegessen habe. Das Rezept Marokkanisches Huhn mit Salzzitronen habe ich ohne Tajine im Bräter nachgekocht, solltet ihr auch mal probieren.
Mit etwas Glück bekommt man hierzulande Salzzitronen in afrikanischen Läden oder im Internet. Selbstgemacht schmecken sie aber am besten! Man braucht dafür ca 20 min Zeit und dann 6 – 8 Wochen Geduld. In dieser Zeit verändert sich die Konsistenz der Zitronenschale, sie wird weich, fast gummiartig, und dadurch gut essbar. Die Säure, die einen normalerweise beim Reinbeißen das Gesicht verziehen lässt, ist einer zitronigen Fruchtigkeit gewichen, die vielen Gerichten den besonderen Kick verleiht. Salzzitronen passen fantastisch zu Geflügel, zu Lamm, natürlich zu Fisch und sie bereichern Salat-Dressings und Risottos. Sie sind also vielseitig einsetzbar. Ich z.B. schneide sie in kleine Stücke und mische sie mit grünen und schwarzen Oliven als Snack zu Bier oder Wein. Das Wichtigste ist die Qualität der Zitronen; da ihr die Schale esst, muss es unbedingt Bio sein. Das Salz sollte möglichst grobes Meersalz sein, da dieses im Gegensatz zum Speisesalz eine Reihe von Mineralien und Spurenelementen enthält, dadurch gesünder ist und für einen subtileren Geschmack sorgt. Wenn euch die Salzzitronen genauso gut schmecken wie mir, bereitet doch gleich zwei Gläser vor, sie halten geschlossen ein Jahr, und wenn ihr sie nach Anbruch in den Kühlschrank stellt und die benötigte Menge jeweils mit einem sauberen Löffel heraus nehmt, halten sie sich noch gut sechs Monate. Es sei denn, ihr esst sie vorher auf – die Gefahr besteht!

2

›› Das Glas 3 min in kochendem Wasser sterilisieren

3

›› Die Zitronen abwaschen und in Viertel schneiden

Tipp

Oftmals werden die Zitronen zweimal über Kreuz eingeschnitten, so dass sie unten noch zusammenhalten. Bei meiner Variante hat man den Vorteil, auch kleinere Mengen gut aus dem Glas holen zu können

4

›› Die Zitronenviertel abwechselnd mit dem Salz ins Glas schichten
›› Lorbeerblätter und Pfefferkörner zugeben
›› Mit kochendem Wasser aufgießen, bis die Zitronen komplett bedeckt sind
›› An einem dunklen Ort 6 – 8 Wochen „reifen“ lassen und dann genießen
›› Das angefangene Glas im Kühlschrank aufbewahren und die Zitronen jeweils mit einem sauberen Löffel entnehmen

5

Du bist . was Du isst, Lasst es euch schmecken!

Salzzitronen

Leave a Review

Scroll to top