Kategorie

Hier findet ihr ein traditionelles italienisches Schmorgericht. Ossobuco bedeutet wörtlich ...

Vorbereitung15 MinZubereitung2 StdGesamtzeit2 Std 15 Min

Du benötigst:
 Schneidbrett, Messer, Pfanne, Pfannenwender, Bräter
Zutaten { 4 Portionen }
 4 Kalbsbeinscheiben
 1 Gemüsezwiebel
 3 Knoblauchzehen
 2 Möhren
 2 - 3 Stangen Staudensellerie
 2 EL Olivenöl
 1/2 Flasche Rotwein
 500 ml Fleischbrühe
 3 EL Mehl
 2 Lorbeerblätter
 2 EL Tomatenmark
 1 Dose Tomaten
 je 1 TL Thymian und Oregano, getrocknet
 1/2 Bund glatte Petersilie gehackt
 1 Biozitrone
 Salz und Pfeffer
 etwas frisch geriebener Parmesan

1

Hier findet ihr ein traditionelles italienisches Schmorgericht. Ossobuco bedeutet wörtlich " Knochen mit Loch " denn es werden Kalbsbeinscheiben verwendet und diese haben in der Mitte ein mit Knochenmark gefülltes Loch.
Für einige Feinschmecker ist dieses Mark eine Delikatesse, ich finde es besser wenn es sich im Laufe der gut zweistündigen Garzeit auflöst und mit der Sauce verbindet.
Ein absolutes Muss ist die sogenannte Gremolata, die mengenmässig individuell über das fertige Gericht gestreut wird.
Als Beilage passen Tagliatelle, ein Risotto Milanese oder wie bei mir diesmal ein butteriges, sahniges Kartoffelpüree.
Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

2

›› Ofen auf 175°C vorheizen
›› Zwiebel, Knoblauchzehen und Möhre schälen
›› Alle Gemüsesorten, bis auf eine Knoblauchzehe würfeln

3

›› Die Beinscheiben salzen und pfeffern und in Mehl wenden
›› Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Beinscheiben darin nacheinander scharf anbraten
›› Nebeneinander in den Bräter legen

4

›› In der gleichen Pfanne das Gemüse anbraten
›› Tomatenmark dazugeben und einmal kurz durchrösten

5

›› Jetzt die Dosentomaten dazu geben und etwas zerkleinern
›› Rotwein, Fleischbrühe, Lorbeerblätter, Thymian und Oregano zum Gemüse geben und alles ca 10 Minuten köcheln lassen
›› Die Gemüsemischung über das Fleisch gießen und den Bräter für ca 2 Stunden in den Ofen stellen

Tipp: Alle 30 Minuten kontrollieren ob genügend Flüssigkeit vorhanden ist, ansonsten Rotwein oder Brühe nachgießen
Nach 2 Stunden sollte das Fleisch so mürbe sein, dass es sich fast schon alleine vom Knochen löst, wenn nicht, nochmal
30 Minuten nachschmoren.
Wie bei fast allen Schmorgerichten gilt auch hier, je länger desto besser

›› In der Zwischenzeit die Gremolata zubereiten
›› Die Zitronenschale fein abreiben
›› Die Petersilie fein hacken
›› Die Knoblauchzehe pressen
›› Diese Zutaten miteinander vermengen
›› Das Fleisch auf vorgewärmten Tellern mit der stückigen Gemüsesauce und der passenden Beilage servieren

6

Die Gremolata streut sich jeder individuell über sein Gericht

Du bist . was Du isst - Guten Appetit

Zutaten

Du benötigst:
 Schneidbrett, Messer, Pfanne, Pfannenwender, Bräter
Zutaten { 4 Portionen }
 4 Kalbsbeinscheiben
 1 Gemüsezwiebel
 3 Knoblauchzehen
 2 Möhren
 2 - 3 Stangen Staudensellerie
 2 EL Olivenöl
 1/2 Flasche Rotwein
 500 ml Fleischbrühe
 3 EL Mehl
 2 Lorbeerblätter
 2 EL Tomatenmark
 1 Dose Tomaten
 je 1 TL Thymian und Oregano, getrocknet
 1/2 Bund glatte Petersilie gehackt
 1 Biozitrone
 Salz und Pfeffer
 etwas frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

1

Hier findet ihr ein traditionelles italienisches Schmorgericht. Ossobuco bedeutet wörtlich " Knochen mit Loch " denn es werden Kalbsbeinscheiben verwendet und diese haben in der Mitte ein mit Knochenmark gefülltes Loch.
Für einige Feinschmecker ist dieses Mark eine Delikatesse, ich finde es besser wenn es sich im Laufe der gut zweistündigen Garzeit auflöst und mit der Sauce verbindet.
Ein absolutes Muss ist die sogenannte Gremolata, die mengenmässig individuell über das fertige Gericht gestreut wird.
Als Beilage passen Tagliatelle, ein Risotto Milanese oder wie bei mir diesmal ein butteriges, sahniges Kartoffelpüree.
Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

2

›› Ofen auf 175°C vorheizen
›› Zwiebel, Knoblauchzehen und Möhre schälen
›› Alle Gemüsesorten, bis auf eine Knoblauchzehe würfeln

3

›› Die Beinscheiben salzen und pfeffern und in Mehl wenden
›› Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Beinscheiben darin nacheinander scharf anbraten
›› Nebeneinander in den Bräter legen

4

›› In der gleichen Pfanne das Gemüse anbraten
›› Tomatenmark dazugeben und einmal kurz durchrösten

5

›› Jetzt die Dosentomaten dazu geben und etwas zerkleinern
›› Rotwein, Fleischbrühe, Lorbeerblätter, Thymian und Oregano zum Gemüse geben und alles ca 10 Minuten köcheln lassen
›› Die Gemüsemischung über das Fleisch gießen und den Bräter für ca 2 Stunden in den Ofen stellen

Tipp: Alle 30 Minuten kontrollieren ob genügend Flüssigkeit vorhanden ist, ansonsten Rotwein oder Brühe nachgießen
Nach 2 Stunden sollte das Fleisch so mürbe sein, dass es sich fast schon alleine vom Knochen löst, wenn nicht, nochmal
30 Minuten nachschmoren.
Wie bei fast allen Schmorgerichten gilt auch hier, je länger desto besser

›› In der Zwischenzeit die Gremolata zubereiten
›› Die Zitronenschale fein abreiben
›› Die Petersilie fein hacken
›› Die Knoblauchzehe pressen
›› Diese Zutaten miteinander vermengen
›› Das Fleisch auf vorgewärmten Tellern mit der stückigen Gemüsesauce und der passenden Beilage servieren

6

Die Gremolata streut sich jeder individuell über sein Gericht

Du bist . was Du isst - Guten Appetit

Ossobuco

Leave a Review

Scroll to top